Treppenschutzgitter & Co. – Wie kann man die Wohnung kindersicher machen?

Wer eine Wohnung kindersicher machen möchte, der sollte die Gefahrenquellen erkennen und dann die Verletzungen vermeiden. Die neugierigen Kinder können damit vor vielen verschiedenen Unfällen bewahrt werden. Während manche Gefahrenquellen offensichtlich sind, lassen sich andere oftmals nur schwer erkennen. Wichtig ist, dass der aufmerksame Gang durch die Wohnung begonnen wird.

Die Wohnung kindersicher machen

Für Eltern ist es oft nicht leicht, wenn die Wohnungen kindersicher gestaltet werden Jedes Jahr verletzen sich schließlich zwischen 200.000 und 300.000 Kinder im Garten oder in der Wohnung. Durch kindlichen Übermut gibt es natürlich dabei auch Stürze oder Zusammenstöße, welche nicht verhindert werden können und auch zu der normalen Entwicklung dazugehören. Anders ist es allerdings bei den Verletzungen, welche durch die mangelnde Kindersicherheit geschehen.

Die Welt wird von Kindern mit anderen Augen gesehen. Kinder sind neugierig, sie wollen alles untersuchen und auch ausprobieren. Alle Kinder möchten gerne Vorgänge und Umgebung näher kennenlernen, um sie am Ende zu begreifen. Möchten Eltern die Wohnung kindersicher machen, sollten sie alles ebenso mit neugierigen und staunenden Augen betrachten.

Es zeigen sich dann Türklinken, Steckdosen und Kabel. Wasserhähne sollen bewegt werden und in der Küche gibt es Knöpfe am Herd. In den Schubladen gibt es Schätze und scharfe Gegenstände schmecken sicher gut.

Was für Eltern oft unbedenklich und selbstverständlich erscheint, kann für Kinder genau das Gegenteil sein. Die Kinder haben für mögliche Gefahren noch kein Bewusstsein und damit gibt es schnell Stürze vom Wickeltisch oder in die Badewanne, zu Vergiftungen, Verbrennungen oder Schnittverletzungen. Dies alles ist möglich, wenn Eltern oft nur eine Sekunde unachtsam sind und die Wohnung nicht entsprechend gesichert wurde. Wer die Wohnung kindersicher machen möchte, hat somit sehr viele verschiedene Möglichkeiten.

Welche Möglichkeiten zur Sicherheit der Kinder gibt es?

Eltern sollten Steckdosen beachten und diese mit kindersicheren Vorrichtungen versehen. Die Kabel der elektrischen Geräte sollten nicht herumliegen oder herunterhängen. Bei Gardinen, Jalousien und Kleidungsstücken sollten beispielsweise Kordeln und Schnüre außer Reichweite sein.

Verschiedene Bereiche können mit einem Kindergitter gesichert werden. Dies ist besonders bei den Treppen sehr wichtig, wo die Gitter als Treppenschutzgitter bezeichnet werden. Aber Achtung, wegen Qualitätsunterschieden bitte immer vor dem Kauf Testberichte über Treppenschutzgitter für Kinder lesen oder Beratungswebseiten zum Thema “Treppenschutzgitter kaufen” lesen.

Wenn die Kinder schon Türen öffnen können, sollten diese abgeschlossen werden, wenn sonst Gefahrenbereiche hinter der Tür warten. In der Wohnung sollten sich Kinder natürlich frei bewegen können, doch ein Bügelzimmer, die Abstellkammer oder der unaufgeräumte Hobbyraum sind unbeaufsichtigt tabu.

Viele Kinder werden in die Küche gelockt und schnell kann es dort zu Verletzungen und Verbrennungen kommen. Am besten ist, wenn in der Küche daher ein Herdschutzgitter angebracht wird. Wer die Wohnung kindersicher machen möchte, muss auf die Lauf- und Krabbelversuche der Kinder achten. Es gibt überall scharfe Kanten und Ecken, wo sich Kinder stoßen können. Am besten werden die Möbelstücke daher alle mit einem Kanten- und Eckenschutz ausgestattet.

Auch Schränke und Schubladen haben eine große Faszination für Kinder und dort gibt es meist Dinge, welche für Kinder gefährlich sein können. Es gibt auch hier spezielle Sicherungen, damit Unfälle und Verletzungen verhindert werden.

In einigen Fällen hilft es auch, wenn Terrassentüren, Balkontüren und Fenster durch Sicherungsvorrichtungen geschützt werden. Kinder stürzen dann nicht aus dem Fenster oder klemmen sich die Finger ein.

Möchten Eltern die Wohnung kindersicher machen, ist jedoch auch Ordnung angesagt. Gegenstände sollten nicht herumliegen, welche von Kindern verschluckt werden können. Unter Verschluss gehören Zigaretten, Feuerzeuge, Streichhölzer, alkoholische Getränke sowie scharfe, spitze oder zerbrechliche Gegenstände.